Fashion

Das Schnäppchenjäger 1x1

07:21


In letzter Zeit versuche ich nachhaltiger und bewusster einzukaufen. Wenn ich dann aber doch mal shoppe – denn so ganz ohne geht es natürlich auch nicht – dann bin ich ein kleiner Schnäppchenjäger. Das habe ich wohl von meiner Mutter geerbt, die hier ein richtiges Talent ist und oft die teuersten Markensachen zu einem Bruchteil des Preises ergattert. Wie man das schafft? Ich habe meine besten Tipps für euch zusammengefasst.

Rabattcode-Seiten wie z.B. Gutscheinpony*

Wenn ihr einen Überblick über alle gerade laufenden Rabattaktionen haben möchtet, dann sind Seiten wie Gutscheinpony die beste Anlaufstelle. Hier findet ihr Rabattcodes aus unzählig vielen Shops. Ihr könnt entweder einfach ein wenig nach den besten Angeboten stöbern oder direkt nach den Rabattcodes eurer Lieblingsshops suchen.

Für Newsletter anmelden

Wenn ihr ein paar Lieblingsshops habt, dann lohnt es sich bei der nächsten Bestellung auf das „Ich würde gerne den Newsletter empfangen“-Kästchen zu klicken. Klar gibt es hier dann viel Werbung im Emailpostfach. Doch oft sind auch tolle Rabatte dabei (z.B. zum Geburtstag) und ihr verpasst keine Rabattaktion. Meistens bekommt ihr auch für die Anmeldung zum Newsletter bereits einen Gutschein.

Im Sale shoppen

Okay, ich gebe zu, dieser Tipp ist ziemlich offensichtlich. Aber was ich damit vor allem sagen will ist: Habt Geduld. Gerade bei Ketten wie H&M, Mango und co. kann das sehr helfen. Denn nach einer Weile landet hier so gut wie alles im Sale. Wenn ihr also dieses eine Oberteil aus der neuen Kollektion seht, dass ihr unbedingt haben müsst – dann wartet noch ein bisschen ab. Denn ihn spätestens zwei Monaten hängt es vermutlich für den halben Preis da.

Fashionbloggern bei Instagram und Snapchat folgen

Nein, damit meine ich nicht mich. Auch wenn ihr natürlich gerne mal auf meinem Instagramaccount vorbeischauen dürft. Mir geht es hier vor allem um größere Blogger, denn die bekommen für die tollen Produkte die sie vorstellen oft exklusive Rabattcodes, die sie dann in den sozialen Netzwerken mit ihren Followern teilen.

Bonuskarten

Dieser Trick gilt nicht unbedingt für Kleidung, sondern eher für Kaffee und co. Wenn ihr in ein bestimmtes Café öfter geht, z.B. nach eurer erfolgreichen Shoppingtour, dann fragt unbedingt nach einer Bonuskarte. Meistens dauert es nur wenige Besuche, bis ihr euren ersten Kaffee, Saft oder was auch immer, umsonst bekommt.

Pakete genau durchsuchen

Der nächste Tipp richtet sich wieder an die Onlineshopper unter uns. Wenn ihr z.B. bei Amazon bestellt habt, dann kann es sich lohnen, das leere Paket nicht sofort wegzuschmeißen, sondern sich die Werbebroschüren darin einmal genauer anzusehen. Oft sind darin tolle Rabattcodes für Partnershops zu finden. 

*Vielen Dank an Gutscheinpony für die freundliche Unterstützung!

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. interessanter Artikel, danke für die Tipps =)
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tipps, super Post! :)


    Liebste Grüße,
    Kristy Key

    AntwortenLöschen
  3. super Beitrag. Gerade Rabattcode-Seiten konnte ich mir shcon öfter mal Geld sparen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ein wirklich super toller Beitrag und klasse Tipps :)
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich shoppe hauptsächlich im Sale, da mir viele Preise einfach zu frech sind. Das mit dem Gutscheinpony ist gut zu wissen. Da werde ich wohl öfter mal reinschauen :)
    Liebste Grüße
    http://wearthatice.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Netzwerke

Be an e-tailPR blogger