Lifestyle

The night everyone looks up to the sky

09:39


Es gibt diese Ereignisse, um die wir Menschen viel zu viel Wirbel machen. Weltmeisterschaften, Weihnachten, der neue Star Wars Film... und natürlich heute. Silvester. Eigentlich ist der 31.12. ein Tag wie jeder andere. Es ist nicht so, dass an diesem Tag all unsere Fehler von unserem imaginären Sündenkonto gelöscht werden und wir noch mal von vorne anfangen könnten. Feste wie Silvester bekommen erst dadurch eine Bedeutung, dass wir Menschen ihnen eine geben. Sie finden in unserem Kopf statt.

Für mich ist Silvester eines dieser Feste, die ein wenig überbewertet werden. Ich glaube nicht daran, dass das neue Jahr so wird, wie wir es beginnen. Überhaupt ist ein Jahr, wenn man es genau betrachtet, eine sehr künstlich konstruierte Phase. Man kann kaum sagen, dass das eine Jahr schlecht war und das andere gut. Für mich gab es im Jahr 2015 gute und es gab schlechte Erlebnisse. Warum sollte ich diese aneinander aufwiegen und dann sagen, ob die einen oder die anderen überwiegen?

In den letzten Jahren hat der 31.12. für mich vor allem eines bedeutet: Stress. Man hat diesen Anspruch an diesem einen Abend etwas ganz besonderes zu machen und bloß nicht am Ende alleine zu Hause rum zu sitzen. Dann stellen sich die ewig gleichen Fragen: Mit wem feiere ich? Auf welche Party sollen wir gehen? Und was zur Hölle ziehe ich bloß an? Oft genug ist der Abend dann eine Enttäuschung, weil man viel zu hohe Erwartungen hatte.

Im letzten Jahr sind wir dann praktisch "Back to the roots" gegangen und so werden wir auch dieses Jahr wieder feiern. "Back to the roots" das heißt für mich eine Feier im kleinen Kreis bei meiner Cousine. Gemütlich zusammen sitzen, Spiele spielen, Feuerzangenbowle trinken und lecker essen. Da ist es dann egal, ob Silvester ist oder irgendein anderer Tag im Jahr, denn genauso verbringe ich meine Abende gerne. Und wenn wir ehrlich sind, ist es doch immer schön einen Anlass zu haben, um mal etwas aufwendiger zu kochen und sich selbst herauszuputzen.

Ich hoffe, nun habe ich ich nicht zu viel Schlechtes über den Jahreswechsel gesagt. Denn es gibt definitiv eine Sache, die ich an diesem Fest besonders mag: Das Feuerwerk um Mitternacht. Nicht weil ich so ein riesiger Feuerwerksfan bin. Nein, ich finde die Vorstellung beeindruckend, dass in dieser einer Minute beinahe alle Menschen gleichzeitig in den Himmel gucken.

Mit diesen Worten wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr! Und natürlich würde mich auch eure Meinung zu Silvester interessieren. Wie und wo feiert ihr? 

You Might Also Like

0 Kommentare

Netzwerke

Be an e-tailPR blogger