Blogmas

[Blogparade] Glühwein selber machen ‖ Blogmas #6

12:05


Die Weihnachtszeit ist für mich definitiv eine der schönsten Zeiten im Jahr. Ich kenne viele Leute, die meinen Weihnachten sei ein Fest der Heuchelei, schließlich hält die frohe Festtagsstimmung im neuen Jahr meist nicht lange vor. Auch der religiöse Gedanke hinter Weihnachten ist für viele nicht mehr wichtig. Mir persönlich ist das egal, denn was die Weihnachtszeit für mich ausmacht, ist dass zumindest einmal im Jahr Werte wie Nächstenliebe und Familie ganz groß geschrieben werden. Deshalb bin ich heute sehr gerne Teil der Blogparade „Anderen eine Freude machen“.

Für mich sind das schönste an der Weihnachtszeit die gemütlichen Abende in Zusammensein mit Freunden oder Familie. Ob nun beim Anzünden des Adventskranzes, bei der Weihnachtsfeier oder beim gemeinsamen Kekse backen. In der Weihnachtszeit geht es darum, seine Mitmenschen zu schätzen.

Nun aber genug der Gefühlsduselei. Anlässlich dieser Blogparade habe ich euch nämlich noch ein kleines Rezept mitgebracht: Selbstgemachter Glühwein. Den habe ich in den letzten Jahren öfter mit zu Weihnachtsfeiern gebracht und den Besuchern damit (hoffentlich) eine Freude gemacht. Für das Rezept braucht ihr die folgenden Zutaten:

1 Liter Rotwein
2 Stangen Zimt
2 Sternanis
2 Nelken
1 Vanilleschote
3 El Zucker oder Honig
Etwas Kardamon

Gebt den Rotwein, die Zimtstangen, die Sternanis, die Nelken und den Zucker bzw. Honig zusammen in einen Topf und erhitzt die Flüssigkeit soweit, bis sie fast kocht. Es ist wichtig, dass euer Glühwein nicht tatsächlich anfängt zu kochen, denn sonst verfliegt der Alkohol. Nun muss der Glühwein bei geringer Hitze und mit geschlossenem Deckel mindestens 45 Minuten ziehen. Je länger ihr den Glühwein ziehen lasst, desto stärker wird der Gewürzgeschmack.


Nach dem Ziehen gebt ihr den Glühwein durch ein feines Sieb in ein Gefäß eurer Wahl wie beispielsweise eine Karaffe oder eine Schüssel. Nun könnt ihr den Glühwein mit dem Kardon und der Vanille abschmecken bis euch der Geschmack gefällt. Bei Bedarf könnt ihr auch noch etwas nachsüßen.

Die gewählten Gewürze sind für mich typisch weihnachtlich. Wenn euch etwas davon nicht schmeckt, könnt ihr es aber natürlich auch gerne weglassen. Auch bei dem Wein habt ihr freie Wahl. Je nach Geschmack könnt ihr einen lieblichen oder trockenen Wein wählen. Wenn ihr der Meinung seid, dass ihr für dieses Rezept zu viele Zutaten braucht, ihr aber dennoch einmal selbst Glühwein machen wollt, empfehle ich euch eine fertige Gewürzmischung. Die gibt es momentan beispielsweise auf dem Weihnachtsmarkt oder ganz einfach im Teeregal. 

Alle weiteren Teilnehmer der Blogparade findet ihr übrigens hier verlinkt:

 12.12 : Svenja von "Fredenja" 

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Tolle Idee!!! Ich hab noch niie Glühwein selbst gemacht, dabei ist so einfach, hört sich nach deinem Rezept auf jeden Fall einfach an :)

    Liebst, Colli
    Rate mit bei meinem Nikolausgewinnspiel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist auch wirklich ziemlich einfach. :)

      Löschen
  2. Oh so ein schönes Rezept, selbstgemachter Glühwein klingt wirklich gut :)
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  3. Klingt als wäre es doch einmal einen Versuch wert :)
    Allerdings trinke ich selbst am Christkindlmarkt lieber Apfelpunsch oder etwas in diese Richtung...aber der Weihnachtsbesuch freut sich sicher!

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept kann man natürlich auch super leicht für andere Weihachtsgetränke abwandeln. Bei einem Apfelpunsch würde ich vermutlich einfach nur den Zucker weglassen.

      Löschen
  4. Das ist eine wirklich super tolle Idee <3
    Habe ich bisher auch noch nicht selber gemacht.

    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    PS: Schau doch gerne mal vorbei - bei mir gibt es ein Überraschungspacket zu gewinnen <3

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe ja selbstgemachten Punsch/ Glühwein und habe dein Rezept auch gleich zwischengespeichert - ich kann es kaum erwarten, den Glühwein in den kommenden Tagen einmal auszuprobieren! <3

    Ganz liebe Grüße
    Yvonne von The Beauty of Oz

    AntwortenLöschen
  6. Ohhhh du machst mir gerade soooo viel Lust darauf! Ich hatte dieses Jahr noch keinen, weil ich in Australien bin! Aber am 23. komm ich wieder und dann wird Glühwein gemacht :D Mit Vanilleschote hab ich es noch nie probiert, aber das klingt super!

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen

Netzwerke

Be an e-tailPR blogger