Fashion

BARCELONA LOOKBOOK + TIPPS

05:54

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich gut erholt aus der Urlaubspause zurück und möchte natürlich auch auf meinem Blog etwas über meine Barcelona Reise berichten. Ich war gemeinsam mit meiner Cousine dort und wir haben jeden Tag ein paar schöne Fotos gemacht, sodass ich die Idee hatte, ein kleines Lookbook zu machen und euch gleichzeitig etwas über die Orte, die wir besucht haben zu erzählen. Ich hoffe, diese Mischung gefällt euch.

TAG 1: PARK GÜELL
Okay, eigentlich ist es der zweite Tag, aber an unserem Ankunftstag hatte ich weder ein besonders tolles Outfit an (Flugzeugschlabberlook) noch haben wir etwas Besonderes unternommen. Es hieß einfach nur Zimmer beziehen und danach noch ein wenig am Strand relaxen.


Dafür stand an unserem ersten vollen Tag in Barcelona so einiges auf dem Plan. Wir hatten noch gar nicht genau den Überblick, was wir uns alles ansehen wollten. Ein paar Highlights kannten wir zwar, aber eben auch nur ein paar. Deshalb hielten wir es für die beste Idee eine Stadtrundfahrt zu machen. Wir haben uns ein Ticket für zwei Tage gekauft und haben am ersten Tag erst mal alle Stationen im Bus mitgenommen, um zu wissen, wo wir am nächsten Tag aussteigen wollen. Einen Stopp haben wir aber doch gemacht und zwar am Park Güell, der von Gaudí entworfen wurde. Der Park liegt auf einem Berg im Norden der Stadt und ist wirklich wunderschön. Außerdem haben wir dabei ganz schön unsere Beine trainiert, denn man musste wirklich viel bergauf laufen. Dafür hatte man aber dann einen wunderschönen Blick über Barcelona.


An diesem Tag habe ich  mich für eine Kombi aus schwarzen Shorts von Orsay und einem Top aus einer H&M Designerkollektion entschieden, dass ich irgendwann mal erkreiselt habe. Dazu habe ich eine meiner Lieblingsketten von Accesorize und rosane flache Sandalen von Street Shoe kombiniert. Die Tasche hat meine Mutter selbst geknotet. Da muss sie mir unbedingt noch zeigen, wie sowas geht! Ich finde der Look mit dem bunten Shirt passt ganz gut in den ebenso bunten Park.


TAG 2: HAFEN & ALTSTADT
Am nächsten Tag haben wir Halt an den Stationen gemacht, die uns am Tag zuvor auf der Stadtrundfahrt besonders gut gefallen haben. Dazu gehörten unter anderem der Hafen, von dem aus wir zum olympischen Viertel sparziert sind und die Altstadt. Der Hafen ist sehr schön zum entlang Schlendern, gerade an so einem warmen Sommertag, wie wir ihn genießen durften. Dort soll es auch tolle Fischrestaurants geben, aber als Vegetarierin war das natürlich nichts für mich.


In der Altstadt haben wir ganz vergessen, dass man in Spanien Siesta hält und so waren als wir um etwa halb 2 ankamen die meisten Geschäfte und auch viele Cafés und Restaurants geschlossen. Dennoch tat der Schatten der kleinen Gassen gut und wir sind erst mal ein Stündchen entlang gewandert, bis wir dann ein richtig süßes Café mit tollen Kuchen gefunden haben, in dem wir unsere Füße ein wenig ausruhen konnten.


Getragen habe ich an diesem Tag eine Kombi aus Rock und Crop Top. Der Rock ist von Pieces und das Top von Vero Moda. Dazu trage ich eine selbstgemachte Muschelkette. Eventuell gibt es dazu bald auch noch ein Tutorial. Die Schuhe sind von H&M. Ich habe mir dieses Modell bereits zum dritten Mal geholt, weil ich es einfach so gerne mag. Vielleicht sollte ich doch mal in eine etwas hochwertigere Variante investieren…

TAG 3: SANGRIA AM STRAND
Den dritten Tag haben wir als ganz entspannten Strandtag genutzt. Über AirBnB haben wir ein tolles Apartment direkt am Strand in Badalona, einem Stadtteil etwas außerhalb von Barcelona gefunden. Die Nähe zum Strand musste natürlich genutzt werden. Teilweise sind wir einfach morgens bevor wir uns auf in den Stadtrummel gemacht haben, eine Runde schwimmen gegangen oder haben abends den Tag am Wasser ausklingen lassen. Sonntag war jedoch ganz dem Sonnenbaden gewidmet.


Tagsüber bin ich dementsprechend hauptsächlich im Bikini rumgelaufen und da möchte ich mich dann doch ungern zeigen. Abends hingegen sind wir dann noch in eine Strandbar gegangen, für die wir uns ein bisschen schicker angezogen haben. Einmal muss das im Urlaub ja auch sein. Ich habe mich für ein rotes Cocktailkleid von Heine entschieden und für die silbernen Sandalen, die ich mir am Tag zuvor für 5 Euro in einem kleinen Geschäft gekauft habe. An unserem Strand gab es viele süße kleine Bars in Holzhütten direkt auf dem Sand. Dort gab es Cocktails, Eis, Tapas und natürlich Sangria. Aus Deutschland kenne ich nur das fertig gemischte Zeug aus dem Tetrapack. Ich hatte deshalb keine Ahnung, wie lecker Sangria eigentlich sein kann und so gab es gleich noch ein zweites Glas.


TAG 4: SHOPPING
Eigentlich wollten wir auf der berühmten Shoppingmeile Las Ramblas einkaufen gehen. Doch weil wir uns am zweiten Tag in der Altstadt ein wenig verirrt hatten und am Ende die ganze Straße hochgehen mussten, haben wir leider schon dort entdeckt, dass die Ramblas nicht so wirklich unseren Erwartungen entsprechen. Die Straße hatte eher etwas von einem riesigen Souvenirshop gepaart mit einer Imbissbude. Viele Shoppingmöglichkeiten gab es da nicht, wenn man nicht gerade nur auf T-Shirts mit Barcelona Aufdruck scharf ist.

Da wir bei dem tollen Wetter den Tag auch nicht im Einkaufszentrum verschwenden wollten, sind wir also noch mal in die Altstadt gegangen. Diesmal aber in einen anderen Teil. Dort gab es neben den typischen Geschäften a là H&M und Zara auch ein paar kleine Boutiquen und Modeketten, die es in Deutschland nicht gibt wie z.B. Stradivarius, wo ich auch gleich fündig geworden bin.


Angezogen habe ich mir zum Shoppen eine kurze Jeanslatzhose von VILA, die ich HIER bestellt habe und darunter ein beiges Spitzencroptop, das ich noch in Australien gekauft habe. Um das ganze etwas aufzupeppen, habe ich mir noch ein Bandana ins Haar gebunden. Das hatte auch den positiven Effekt, dass meine Haare nicht immer so verweht sind, wie an den vorherigen Tagen. Ich war richtig froh meine Latzhose eingesteckt zu haben, denn in Barcelona scheint das gerade richtig Trend zu sein und ich habe ziemlich viele Leute mit den Dingern rumlaufen gesehen und so gleich auch noch ein paar Inspirationen zum Tragen bekommen.

Ich hoffe, mein kleiner Reisebericht hat euch gefallen. Welches der Outfits hat euch am besten gefallen? Wart ihr auch schon mal in Barcelona und wenn ja wie hat es euch gefallen?

Eure Hanna

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Tolle Bilder & klasse Outfits! :)
    Ich war letztes Jahr mit meinem Freund in Barcelona & es war super schön, einfach eine tolle Stadt!

    Liebe Grüße, Vanessa
    von
    fashion of lemoande

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja ich fand die Stadt auch wunderschön und würde gerne noch mal hin :)

      Löschen
  2. Wow sehr süße Bilder, richtig tolle Outfits und ein sehr schöner Reisebericht! <3
    Ich war auch schon einmal in Barcelona, aber leider nur einen Tag. Ich muss unbedingt wieder hin!
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ein Tag ist bei den meisten Städten einfach viel zu wenig. Die 5 Tage, die wir da waren, haben gereicht, um sich einen Überblick zu verschaffen, aber um alles richtig zu erkunden bräuchte man eigentlich noch länger.

      Löschen
  3. Great you have a blog, it's nice that I found him :)
    If you can poklikaj in my post on the links under your clothes for me it is very ważne..
    http: //pannazwyczajna.blogspot.com/2014/09/wrzesien-review-shop-shenside.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey thanks a lot. But sorry I don't understand some of the words, I guess they must be polish.

      Löschen
  4. Schöne Bilder & Outfits :) das is echt witzig, ich war letztes Jahr genau an den gleichen Plätzen! Aber das is wahrscheinlich typisch Touri, oder? :D
    Liebste Grüße,
    Allie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich schätze mal schon...Wir haben die Plätze schließlich auch auf einer Touri Tour entdeckt. :D

      Löschen

Netzwerke

Be an e-tailPR blogger